docu solutions

Wir liefern Sicherheit für Ihre Produkte
Seit 20 Jahren Ihr Partner für Technische Dokumentation,
Schulungen und Produktsicherheit

Jetzt mehr erfahren
docu solutions

Ihr Partner für Maschinensicherheit

Jetzt mehr erfahren

Risikobeurteilung – Für die Sicherheit Ihrer Maschinen

Die gesetzlich vorgeschriebene Risikobeurteilung verfolgt das Ziel, mögliche Unfallrisiken und Gefahren im Umgang mit einer Maschine zu analysieren und nachfolgend zu minimieren.
Wir erstellen für Ihre Maschinen und Produktionsanlagen Risikobeurteilungen nach:

  • MSV (Maschinensicherheitsverordnung)
  • EN ISO 12100

Je nach Laufzeit und Funktion der Maschinen lassen sich Gefährdungspotenziale ausmachen. Für jede Gefährdung wird individuelle das Risiko ermittelt.

Gefahrenanalyse und Risikobeurteilung in Graz und Österreich

In der 2006/42/EG, der sogenannten Maschinenrichtlinie, ist das Erstellen einer Risikobeurteilung und selbstverständlich auch die entsprechende Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen geregelt. Die Einhaltung der Maschinenrichtlinie ist Voraussetzung für das Inverkehrbringen einer Maschine oder Anlage in der EU.

Bei der Risikobeurteilung nach EN 12100 sind sämtliche Gefahren für Personen zu evaluieren, die von der Maschine oder Anlage ausgehen könnten. Vorgaben für die Evaluierung von Gefahren sind einerseits in den allgemeinen Sicherheitsnormen (EN 12100, EN 13850, EN 1088, EN 953, EN 294 etc.) und andererseits in spezifischen Produktnormen enthalten.

Wir erstellen Risikobeurteilungen in jedem Lebenszyklus Ihrer Maschine oder Anlage. Für neue Maschinen arbeiten wir parallel zur Konstruktion. Bei Gebraucht- oder Altmaschinen werden wir im Rahmen von wesentlichen Veränderungen oder Prozessen für das Wiederinverkehrbringen tätig.

Aus einer solchen fachkundigen Risikobeurteilung können Sie folgende Maßnahmen ableiten:

  • Konstruktive Maßnahmen (zum Beispiel für Sicherheitsabstände)
  • Mechanische Schutzeinrichtungen (zum Beispiel Schutzzäune, Verriegelungen, Schutzabdeckungen)
  • Elektrische Schutzeinrichtungen (zum Beispiel Endschalter, Lichtgitter, NOT-HALT-Taster)
  • Verwendung von PSA (Persönliche Schutzeinrichtung und -ausrüstung)
  • Sicherheitshinweise an der Maschine oder Anlage
  • Sicherheitshinweise und sicherheitsrelevante Informationen in der Betriebsanleitung

Die Risikobewertung dient einerseits dazu, die Maschinen und Anlagen sicher zu machen. Andererseits dient sie zu Ihrer eigenen Absicherung für den Fall einer Überprüfung durch den Arbeitsinspektorat oder die Gewerbeaufsicht im Rahmen eines Betriebsanlagengenehmigungsverfahrens und bei einem Unfall.